Zurück zur Übersicht

Die niederländische Region Brabant sucht den Schulterschluss mit der Region Schwarzwald-Baar-Heuberg


IHK und MedicalMountains bieten den Gästen umfangreiche Informationen
 
Schwarzwald-Baar-Heuberg – Die Industrie- und Handelskammer Schwarzwald-Baar-Heuberg und die MedicalMountains AG aus Tuttlingen haben in der Hochschule Furtwangen – Campus VS-Schwenningen – Besucher aus der Region Nord-Brabant der Niederlande empfangen. Ziel des Besuchs von Peter Vermeij (Generalkonsul), Marc Verbiest (Provinz Brabant) und Mark Koppers (Brabant Developement Agency) war es bei dem ersten Austausch zwischen den beiden Regionen die Möglichkeiten einer Zusammenarbeit auszuloten.

Empfangen und begleitet wurden die Teilnehmer aus Nord-Brabant, der drittgrößten Provinz der Niederlande, von Thomas Albiez (Geschäftsführer IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg), Yvonne Glienke, (Vorstand MedicalMountains) sowie den Professoren der Hochschule Furtwangen, Dr. Knut Möller und Dr. Margarethe Müller.

Dr. Knut Möller, Fakultät „Medical and Life Sciences“, stellvertretender Leiter des Instituts für Angewandte Forschung und Dekanin Dr. Margarethe Müller von der Fakultät Mechanical and Medical Engineering präsentierten den Gästen die Angebote der Hochschule Furtwangen. Ein weiterer Programmpunkt war der Besuch der Hahn-Schickard-Gesellschaft in VS-Villingen, wo die Gäste nach einer Vorstellung des Instituts durch Simon Herrlich (Business Development) bei einem gemeinsamen Rundgang unter anderem auch den Reinraum besichtigten. Die Hahn-Schickard-Gesellschaft betreibt in Baden-Württemberg drei industrieorientierte Forschungsinstitute (Stuttgart, Freiburg, VS-Villingen) und steht für die Erschließung neuer Technologiefelder sowie die Unterstützung von Unternehmen, um deren innovative Ideen in marktfähige Produkte und Verfahren umzusetzen.

Die Vertreter aus dem niederländischen Brabant zeigten sich sehr interessiert an den Angeboten der Hochschule Furtwangen sowie der Hahn-Schickard-Gesellschaft. Vereinbart wurde deshalb im regelmäßigen Austausch zu bleiben, um die Kooperation zwischen den Regionen und deren Angeboten wachsen zu lassen. Ein nächster Schritt hierzu wird am Donnerstag, 19. Oktober 2017 der Besuch des von MedicalMountains, TechnologyMountains und der IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg organisierten Innovationsforums für Medizintechnik in der Stadthalle in Tuttlingen sein.