Industrielle Gemeinschaftsforschung

Für die folgenden zwei Projekte sollen Fördermittel aus dem Topf des BMWi-Programms der Industriellen Gemeinschaftsforschung (IGF) beantragt werden. Der Antrag soll zur Winterrunde der AiF-Gutachtersitzungen eingereicht werden und das Projekt voraussichtlich im Frühjahr 2017 starten.


CellPulse
Zellmanipulation im Hochdurchsatz mittels gepulster Laser
Heutige Techniken zur Manipulation einzelner Zellen in komplexen Zellpopulationen sind oft apparativ aufwändig und durch mangelnde Zellselektivität und/oder hohe Belastung der Zellen geprägt. Eine präzise photonische Zellmanipulation bietet für biomedizinische Applikationen vielfältiges Einsatzpotenzial. Projektziel ist die Hochdurchsatz-Manipulation von Zielzellen in fluidischen Lösungen im Durchfluss mittels einzelner Laserpulse. Dazu wird die Detektion markierter Zellen mit der Zell-Perforation oder -Elimination synchronisiert und die Effektivität durch Anpassung von Bestrahlungsparametern optimiert.
 
Beteiligte Forschungsstelle: Institut für Lasertechnologien in der Medizin und Meßtechnik an der Universität Ulm
Projektsteckbrief
 
 
HSI-plus
Strukturierte Beleuchtung und hyperspektrale Bildgebung als neuartiger Ansatz zur Tumorerkennung in der Dermatologie
Bei Untersuchungen zur Hautkrebsfrüherkennung erfolgen Biopsien heute meist ausschließlich auf Basis visueller Kontrollen und abhängig von der Erfahrung der durchführenden Ärzte. Projektziel ist die Entwicklung eines bildgebenden Mess-systems zur objektiven Erkennung prämaligner Läsionen der Haut. Dazu werden zwei Technologien kombiniert: Mit strukturierter Beleuchtung soll eine Tiefenauflösung erreicht und störende Signalanteile aus unteren Gewebeschichten heraus-gefiltert werden. Ein multifokales hyperspektrales Kamerasystem soll Zellveränderungen durch ortsaufgelöste Erfassung optischer Hauteigenschaften abbilden.
 
Beteiligte Forschungsstelle: Institut für Lasertechnologien in der Medizin und Meßtechnik an der Universität Ulm
Projektsteckbrief


Ziel der im Rahmen der Industriellen Gemeinschaftsforschung geförderten Forschungsprojekte ist die Unterstützung deutscher mittelständischer Unternehmen bei der Verfolgung potentialreicher Innovationsideen. Für den Erfolg des Projektantrags istd die Darstellung eines nachdrücklichen Interesses und der Unterstützung durch Industrieunternehmen, insbesondere durch KMU, von zentraler Wichtigkeit. 
Wenn Sie gerne zur Ermöglichung einer der genannten Projektvorhaben beitragen möchten und es durch Teilnahme im projektbegleitenden Industrieausschuss oder durch einen Förderbeitrag zur Abdeckung der administrativen Kosten unterstützen möchten, sprechen Sie uns gerne an.