Zurück zur Übersicht

Haftung für Medizinprodukte

Veranstaltungsart
Weiterbildung
Veranstaltungsdatum
10.10.2017
09:00 – 13:00 Uhr
Veranstaltungsort
BBT - Berufliche Bildungsstätte Tuttlingen GmbH
Max-Planck-Straße 17, 78532 Tuttlingen
Veranstalter
MedicalMountains AG (AGB)
Referent/in
Dr. Hendrik Thies, Friedrich Graf von Westphalen & Partner mbB, Kim-André Vives, Südvers GmbH
Themenfeld
Medizintechnik
Investition
250,- Euro (zzgl. MwSt), Mitglieder erhalten 10% Rabatt.
Anmeldeschluss
-
Ansprechpartner
Alwin Reger
anmeldung@medicalmountains.de
Inhalte:
Für Hersteller, Händler und Importeure von Medizinprodukten bestehen erhebliche Haftungsrisiken und sie sehen sich daher ggfs. Ansprüchen von Patienten (wegen Produkthaftung) und Ansprüchen von Vertragspartnern (wegen vertraglicher Schadensersatzhaftung oder wegen gesamtschuldnerischer Produkthaftung) ausgesetzt. Z.B. stellen sich folgende Fragen: Welche Risiken übernimmt Ihr Lieferant? Was ist beim Import von Medizinprodukten in die E.U. zu beachten? Welche Risiken werden am besten vertraglich und welche durch eine Versicherung vermieden? Im Einzelnen werden folgende Inhalte vermittelt:
 
Themenüberblick:
  • Grundsätze der Produkthaftung und vertragliche Haftung
  • Produktfehler
  • Wer ist Hersteller im Sinne des Produkthaftungsrechts (EU-Importeur, etc.)?
  • Grundsätzliche, unbegrenzte Haftung nach deutschem Recht (entgangener Gewinn, etc.)
  • Produkthaftung des deutschen Herstellers bei Lieferung ins Ausland (auch bei Vertrieb über eine Vertriebsgesellschaft im Ausland)
  • Vermeidung der Haftung
  • Rechtliche Anforderungen an Qualitätskontrolle und deren Dokumentation
  • Möglichkeiten, die Haftung vertraglich zu begrenzen (in AGB oder in Verträgen)
  • Versicherung des Produkthaftungsrisikos
  • Welche Versicherungen gibt es für welche Schadensarten?
  • Welche Versicherung sollte der Hersteller vom Lieferanten verlangen?
  • Welche Versicherung benötigt der Lieferant, um die Anforderungen des Herstellers zu erfüllen?
  • Beachtung von Compliance-Vorschriften bei internationalen Versicherungsprogrammen 
  • Richtiges Vorgehen bei Produkthaftungsfällen
 
Zielgruppe:
Geschäftsführer und Vorstände, Führungskräfte sowie Mitarbeiter von Herstellern, Händlern und Importeuren von Medizinprodukten sowie des medizintechnischen Fachhandels.
 
Vorkenntnisse:
Empfehlenswert sind Kenntnisse im Bereich Qualitätsmanagement.
In Terminkalender eintragen