Zurück zur Übersicht

Priorisierte Kundenbedürfnisse als Leitlinie für die Produktentwicklung

Veranstaltungsart
Weiterbildung
Veranstaltungsdatum
05.07.2017
09:00 – 17:00 Uhr
Veranstaltungsort
BBT - Berufliche Bildungsstätte Tuttlingen GmbH
Max-Planck-Straße 17, 78532 Tuttlingen
Veranstalter
MedicalMountains AG (AGB)
Referent/in
Holger Widenmeyer, Strategyn iip GmbH
Themenfeld
Medizintechnik
Investition
480,- Euro (zzgl. MwSt), Mitglieder erhalten 10% Rabatt.
Anmeldeschluss
18.06.2017
Ansprechpartner
Alwin Reger
anmeldung@medicalmountains.de
Nur noch telefonische Anmeldung unter der 07461 9697210 möglich.

Inhalte
:
Outcome-Driven Innovation® ist ein Innovationsprozess basierend auf dem Grundprinzip, dass Kunden Produkte und Services heranziehen, um ihre Aufgaben zu erfüllen. Die patentierte Methode dient dazu unter- und übererfüllte Kundenbedürfnisse in einem Zielmarkt festzustellen und nach Innovationspotenzial zu priorisieren. Als Ergebnis liegt eine zahlenbasierte "Opportunity Landscape" vor, aus der Alleinstellungsmerkmale und Einsparpotenziale sowie Prioritäten für unternehmensweite Innovationsaktivitäten eindeutig abgeleitet werden. Schwerpunkte für Innovation werden damit messbar abgesichert und haben eine überdurchschnittlich hohe Erfolgswahrscheinlichkeit.
 
Im Seminar erlernen Sie zu erkennen, welche Aufgaben Kunden erledigen wollen, wenn sie Ihre Produkte und Services in Anspruch nehmen. Sie erhalten eine differenzierte Sichtweise Ihrer Kunden, Märkte und Produkte/Services. Weiters wird dargestellt wie Sie ungenutzte Potenziale für Wachstum und Differenzierung in Ihren Märkten entdecken können.


Themenüberblick:
  • Neuer Blickwinkel auf Markt und Kunden
  • Tatsächliche Kundenbedürfnisse bestimmen, auf Basis des Jobs, den Kunden erledigen wollen
  • Chancen für Innovationen aus den Jobs ableiten
  • Innovationsfelder und -potenziale anhand der Kundenbedürfnisse identifizieren und bewerten
  • Fokussierte Lösungen finden und Konzepte entwickeln (QFD,…)
  • Leitlinie für verschiedenste Funktionsbereiche schaffen
  • Innovations- und Entwicklungsvorgaben definieren
  • Hebel zur Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit erkennen
  • Aufgabenstellungen aus der Praxis werden mit der vorgestellten Methode durch die TeilnehmerInnen bearbeitet
 
Zielgruppe:
MitarbeiterInnen Innovationsmanagement, Forschung und Entwicklung, Produktmanagement, New Business Development, Marketing
 
Vorkenntnisse:
Nicht erforderlich.

ESF Förderung möglich. Sparen Sie bis zu 50% der Teilnahmegebühren. Informationen zur Fördermöglichkeit erhalten Sie hier.
In Terminkalender eintragen